AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Mittwoch, 16. August 2017

In Sachrang nichts Neues

Von: Heinrich Rehberg

Sepp Hamberger und Christine Hamberger gewinnen das Vereinspreisplattln

Die beiden Sieger Sepp und Christine Hamberger

Vorstand Hans Stangl (rechts) und die Sieger beim Sachranger Vereinspreisplattln „D´ Geiglstoana“ Sachrang

Der Alt Rosenheimer und ...

der Sterntanz auf der Freibühne

In Sachrang wenig Neues: die Straße von Aschau nach Sachrang ist nach der Generalsanierung wieder wunderbar zu befahren und beim Vereinspreisplattln der „Geiglstoana“ am Alten Schulhaus holte sich Abonnementsmeister und Gausieger Sepp Hamberger seinen Meistertitel zurück, den er für ein Jahr an seinen Bruder Andreas abgetreten hatte. Christine Hamberger gewann nach dem Rücktritt von Kathrin Bauer den Titel bei den Aktiven Dirndln. Seit 2003 standen Sepp Hamberger (mit einer Ausnahme im Vorjahr) und Kathrin Bauer bei allen Vereinsmeisterschaften der „Geiglstoana“ immer ganz oben auf dem Treppchen, weiter reichen die Aufzeichnungen des Chronisten nicht zurück.

Mit dem Wetter haben die Sachranger Trachtler am Mariä-Himmelfahrtstag immer Glück: das Sachranger Dorffest begann mit dem Frühschoppen nach dem Kirchgang, für das Preisplattln der Kinder und der Aktiven am Nachmittag auf der Bühne neben dem Alten Schulhaus hätte man sich den kühlenden Erler Wind aus Tirol gewünscht, aber es ging auch so. Mittlerweile haben die Sachranger über 30 Dorffeste hinter sich und wissen, wie sie für sich und ihre zahlreichen Gäste mit einem Zeltbau Schatten schaffen können. Die beiden Bürgermeister von Aschau Peter Solnar und Max Pfaffinger, sowie Ehrenvorstand Simon Bauer überzeugten sich von der Qualität der Darbietungen de Sachranger Buam und Dirndl.

19 Teilnehmer – darunter sieben Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren - stellten sich mitten in den Ferien am Nachmittag beim Preisplattln den vier Preisrichtern Klaus Aiblinger aus Niederaschau, Hermann Färbinger aus Rottau, Hans Pfisterer aus Übersee sowie Franz Schnaiter aus Hittenkirchen auf der Freibühne vor dem Alten Schulhaus. Zum Vereinspreisplattln spielte die Zaunstempenmusi auf.

Bei den Buam I siegte Maxi Wachinger, bei den Dirndln I gewann Antonia Trixl vor Johanna Stangl. Den Sieg bei den Dirndln II holte sich Marlene Pfaffinger. Bei den Buam III siegte Peter Pfaffinger vor Marinus Pfaffinger und Jakob Prankl. Bei den Aktiven Dirndln gewann Christine Hamberger vor Theresa Pfaffinger und Sophia Bottenbruch und bei den Aktiven Buam Sepp Hamberger vor seinem Bruder Andreas und Toni Schmid. Sieger der Passiven Klasse wurde Bernhard Bauer vor Lothar Rabe.

Das Ergebnis bei den Aktiven Buam und Aktiven Dirndln endete mit Höchstnoten: Sepp Hamberger und Christine Hamberger erhielten für ihre Leistungen die höchste Punktezahl und die Wanderpokale des Vereins.

Vorstand Hans Stangl war bei der Siegerehrung voll zufrieden mit den Leistungen seiner Dirndl und Buam in diesem Jahr: der dritte Platz der Sachranger Gruppe in der Königsdisziplin beim Gaupreisplattln in Atzing unter 18 teilnehmenden Gruppen bestätige die jahrelange Arbeit und den unermüdlichen Probenfleiß. Mit Christine Hamberger ist im kommenden Jahr wieder eine Sachrangerin in der Gaugruppe, dem Aushängeschild des Chiemgau-Alpenverbands, vertreten. Sepp Hamberger wurde - wie im Vorjahr - Sieger in der Altersklasse I, Andreas Hamberger wurde knapp dahinter zweiter; Christoph Bauer erreichte Platz sechs und Vorstand Hans Stangl Platz elf.

Beim gauoffenen Plattln zwischen dem Gauverband I und dem Chiemgau-Alpenverband in Traunstein erreichte die Gruppe aus Sachrang Platz sieben unter 20 teilnehmenden Gruppen, Sepp Hamberger wurde Sieger in der Altersklasse I, Andreas Hamberger belegte Platz sieben, Christoph Bauer Platz 15 und Vorstand Hans Stangl Platz 24. Bei den Aktiven Dirndln kam Theresa Pfaffinger auf Platz 33 und Christine Hamberger auf Platz 47.

Beim Sechs-Vereine-Jugend-Preisplattln in Hohenaschau belegten die Sachranger Kinder und Jugendlichen gute Plätze in ihren Altersgruppen.

Vorstand Stangl dankte den Vorplattlern und Jugendleitern, sowie den beiden Probenmusikanten Hans Hollaus und Peter Huber für ihre Arbeit. Bei den Eltern der Trachtenkinder bedankte sich Hans Stangl für den regelmäßigen Probenbesuch und für das immer richtig passende und saubere Gwand.


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org