AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Samstag, 02. September 2017

Alleine gehts - zu Drein gehts besser!

Von: Heinrich Rehberg

Die drei Aschauer Trachtenvereine GTEV „Edelweiß“ Niederaschau, GTEV „D’ Griabinga“ Hohenaschau und GTEV „D’ Geiglstoana“ Sachrang gemeinsam beim Heimatabend im Festzelt beim Aschauer Markt

Ein Trachtenverein in Aschau alleine ist gut, drei Trachtenvereine miteinander sind besser. Die drei Aschauer Trachtenvereine GTEV „Edelweiß“ Niederaschau, GTEV „D’ Griabinga“ Hohenaschau und GTEV „D’ Geiglstoana“ Sachrang brachten beim Heimatabend im gut besuchten Festzelt beim Aschauer Markt auch das Beste, was die drei Vereine anbieten können. Schließlich waren mehrere Sieger des Gaupreisplattlns des Chiemgau-Alpenverbandes und Angehörige der Gaugruppe auf der Bühne. Gemeinsam traten die Plattler aller drei Vereine auf, gemeinsam führten sie die Trachtentänze auf. Beim Auftanz waren die Paare aus den Kindergruppen aller drei Vereine auf der Bühne, es war ein Bestreben der drei Vereinsvorstände Hans Stangl, Paul Kink und Claus Reiter den Kindern und Jugendlichen zu zeigen, dass es auch außerhalb des eigenen Vereins noch viele andere Trachtenkinder im Ort gibt. So traten fast alle Tanz- und Plattlergruppen bunt aus allen drei Vereinen zusammen gewürfelt auf, die drei Jugendleitungen verstanden es aus dreien eine Einheit zu machen. Hier wirkt sich die gute Ausbildung und Qualifizierung der Jugendleiter durch den Chiemgau-Alpenverband aus. Erstmals traten die sechs singenden Dirndl der Edelweißer Kindergruppe unter der Leitung von Kathrin Reiter auf und trafen mit ihrem Vorschlag auf die nahen Berge, wie Kampenwand, Geigelstein oder Scheibenwand zu gehen den Beifall des Publikums

„Wir wissen, was wir an unseren drei Trachtenvereinen haben, sei es im Bereich der Jugendarbeit, sei es im Bereich der Kultur des Prientales oder sei es auf dem touristischen Sektor – diese unsere Vereine sind aus der Öffentlichkeit nicht wegzudenken“, waren sich Bürgermeister Peter Solnar und Herbert Reiter der Leiter der Tourist Info Aschau einig. Die öffentliche Wertschätzung, die die drei Trachtenvereine im Ort genießen, konnte auch am Besuch im Festzelt abgelesen werden.

Dieter Kübler führte durch das Programm, die Musikkapelle Aschau begleitete die Plattler und Trachtentänze der Aktiven und der Kindergruppen aller drei Vereine. Bei den Aschauer Goaßlschnalzern zog manch einer den Kopf ein, wenn ihm die Schnur gar zu nahe um die Ohren pfiff und die Bedienungen stellten die Versorgung ein. Die Edelweißer zeigten den Bankei, die Griabinga brachten den Holzhacker, den Abschluss bildeten die Aktiven der Geiglstoana mit dem großen Stern beim Sterntanz, dem schönsten aller Trachtentänze.


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org