AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Donnerstag, 19. Oktober 2017

1425 Jahre Erfahrung beim Trachtenverein Edelweiß Niederaschau

Von: Heinrich Rehberg

Zahlreiche Ehrungen beim GTEV Edelweiß Niederaschau

70 Jahre Mitglied im Verein - Ehrenvorstand Paul Kink senior mit den drei Edelweiß-Vorständen Paul Kink, Peter Reiter und Sepp Thaurer

Sie haben sich um den Verein verdient gemacht.

Die neuen Träger des Verdienstabzeichens der Edelweißer: Sebastian Schmid - Sepp Heinrich - Alois Heinrich

1425 Jahre Erfahrung beim Trachtenverein Edelweiß Niederaschau: 18 Männer und elf Frauen zeichnete Paul Kink, der Vorsitzende des GTEV Edelweiß Niederaschau mit der Ehrenurkunde und dem Ehrenzeichen des Vereins für ihre langjährige aktive Vereinszugehörigkeit aus.

Seit 70 Jahren ist der Ehrenvorstand des GTEV Edelweiß Niederaschau Paul Kink senior Mitglied im Trachtenverein. Bei der Generalversammlung des Vereins im Cafe Pauli in Höhenberg überreichten ihm der amtierende Vereinsvorsitzende Paul Kink und seine beiden Stellvertreter Peter Reiter und Sepp Thaurer die große Urkunde und das goldene Ehrenzeichen für 70-jährige Mitgliedschaft.

„In der 112-jährigen Geschichte des Vereins ist es erst das vierte Zeichen mit dieser hohen Zahl, das wir an eines unserer Mitglieder verleihen dürfen. 70 Jahre aktive Mitarbeit umfassen ein ganzes Trachtlerleben; von frühester Jugend an arbeitete Paul Kink im Verein mit, 28 Jahre lang, von 1965 bis 1993, stand Paul Kink senior dem Verein als Vorstand vor. Nach seinem Rücktritt wurde er noch in der Generalversammlung am 17. November 1993 von den Mitgliedern spontan zum Ehrenvorstand ernannt“.

Sebastian Schmid und Sepp Heinrich erhielten für ihre jahrzehntelange Mitarbeit im Vereinsausschuss das Goldene Vereinsehrenzeichen der „Edelweißer“, Alois Heinrich erhielt das silberne Abzeichen. Sebastian Schmid habe sich als stellvertretender Vorstand um den Verein verdient gemacht, so Paul Kink, bei allen Arbeitseinsätzen der jüngsten Vergangenheit habe er sich weit über das übliche Maß hinaus für seinen Verein engagiert und durch seine Ideen und Vorschläge zum Gelingen der Vorhaben beigetragen. Josef Heinrich und Alois Heinrich haben sich in allen Ämtern der Vorstandschaft bewährt, egal ob sie als Fähnrich, Jugendleiter, Beisitzer oder Kassier mitwirkten, der jeweilige Vereinsvorstand konnte sich auf alle stets bedingungslos verlassen.

Zahlreichen weiteren Mitgliedern überreichte Kink die Ehrenurkunde des Vereins für ihre Mitgliedschaft. Zwölf Männer und Frauen sind seit 1957, also seit 60 Jahren bei den Edelweißern aktiv mit dabei: Wast Bichler, Willi Brandtner, Ludmilla Fischer, Sophie Grimmeisen, Karl Haberstock, Barbara Hamberger, Luise Huber, Annemarie Mittermayer, Hans Rucker senior, Siegi Steinberger, Rudi Wörndl und Georg Zacher. Leider konnten einige aus gesundheitlichen Gründen ihre Ehrenabzeichen nicht selbst in Empfang nehmen.

Das Ehrenzeichen für 50 Jahre erhielten Maria Bichler, Peter Fischer, Therese Fischer, Sepp Hobelsberger, Hildegard Huber, Michi Ramsauer und Jakob Zenz.

Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Rasso von Cramer-Klett, Ida Feistl, Rudi Maier und Annemarie Thaurer ausgezeichnet.

Die Urkunde für 25 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft und das silberne Abzeichen dürfen künftig Rudi Distler, Lenz Neumeier, Jakob Obermaier, Hans Rucker junior und Anneliese Schnaiter tragen.


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org