AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Montag, 23. November 2015

„Max Hickl, der Lehrer von Stein“

Von: Heinrich Rehberg

Neues Buch über einen begnadeten Lehrer

Wolfgang Bude und Max Hickl, der Enkel des ersten Hauptlehrers von Stein Max Hickl erzählten den zahlreichen Besuchern in der Sachranger Schule allerlei aus dem Leben der Menschen zwischen 1908 und 1927.

Wolfgang Bude stellte im Erkersaal der Alten Schule sein neuestes Buch über „Max Hickl, der Lehrer von Stein“ vor. Mit der Person des legendären Lehrers an der Zwergschule von Stein inmitten der ehemaligen Gemeinde Sachrang beschäftigt sich Bude schon seit vielen Jahren. Zum Jubiläum der Schule 1987 stellte er eine erste Ausstellung zusammen. Nach weiteren Recherchen und der Übernahme von über 1000 Foto-Glasplatten aus dem Nachlass von Max Hickl wurde nun ein Buch von über 200 Seiten mit knapp 300 Abbildungen daraus.

Zusammen mit dem gleichnamigen Enkel von Max Hickl erzählte er den zahlreichen Besuchern in der Sachranger Schule allerlei aus dem Leben des ersten Hauptlehrers von Stein. Das Buch bringt dem Leser die Geschichte zwischen 1908 und 1927 und das Leben der einfachen Menschen im Priental näher. Der Schulweg für die Kinder aus den entlegenen Weilern ins Dorf war bis zu sieben Kilometer lang, die Straße war ein zerfurchter, etwas breiterer Feldweg. Selten verirrt sich eine Kutsche in das abgelegene Gebirgstal, es gibt dort keine Elektrizität, kein Telefon, kein Radio, kein Motorrad oder Auto.

Baron von Cramer-Klett baute zusammen mit der Gemeinde Sachrang 1907 direkt neben der Straße und dem Prienfluss ein neues Schulhaus für eine siebenklassige Volksschule. Hier erhält der Rosenheimer Max Hickl seine erste Stelle und zieht als 25-jähriger aufs Land. Seine Aufgeschlossenheit gegenüber neuesten technischen Errungenschaften, seine Verbundenheit mit der Bevölkerung und sein vorbildlicher Dienst an der Gemeinschaft erinnern unwillkürlich an Peter Huber, den Müllner Peter.

„Hickl und seiner Fotoleidenschaft verdanken wir einen Bilderschatz, mit dem er dem Leben und Wirken der Menschen in den weit verstreuten Weilern und Einöden des engen Tales ein fotografisches Denkmal setzt“. Für seine Verdienste erhielt Hickl die Ehrenbürgerwürde der Gemeinde Sachrang.

Das Buch "Der Lehrer von Stein" von Wolfgang Bude, ISBN:978-3-00-049871-8 ist in Aschau beim Heimat- und Geschichtsverein, in der Tourist Info und bei den üblichen Verkaufsstellen erhältlich“.


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org