AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Montag, 23. November 2015

Er hat sich um Sachrang verdient gemacht

Von: Heinrich Rehberg

Verleihung des Sachrang Preises 2015 an Wolfgang Bude im Alten Schulhaus

Wolfgang Bude (links) erhielt den Sachrang Preis 2015 im Alten Schulhaus Sachrang aus der Hand von Georg Antretter und Monika Pfaffinger

„Seit 1978 als Sachrang Teil der Gemeinde Aschau wurde, hat sich Wolfgang Bude erfolgreich dafür eingesetzt, dass wichtige Themen der Sachranger Heimatgeschichte wieder ins Bewusstsein gekommen sind“, so Georg Antretter bei der Verleihung des Sachrang Preises 2015 an Wolfgang Bude im Alten Schulhaus. „Das Zusammenwachsen der einzelnen Orte zur großen „Priental“ Gemeinde war sein großes Anliegen“. Budes langjähriger Weggefährte Klemens Unger, Kulturreferent der Stadt Regensburg hielt die Laudatio. „Landesausstellung 2008 auf Schloss Hohenaschau, das Müllner Peter Gedenkjahr 1993 mit der neuen Ausstellung, das preisgekrönte Tourismusprojekt „Urlaub zwischen König und Kaiser“, das Müllner Peter Museum in Sachrang, die Gründung und Führung des Heimat- und Geschichtsvereins und die rekordverdächtige Gesamtchronik von Aschau in 24 Bänden – Wolfgang Bude hat sich konsequent und nachhaltig für die Kultur- und Heimatgeschichte und damit auch für die Identität des Prientales eingesetzt in einer Qualität, Originalität und Nachhaltigkeit, die weit über die ehemalige Herrschaft Hohenaschau hinaus strahlt“.

Wolfgang Bude habe als Leiter der Tourist Info Aschau mit dem Kulturtourismus eine ganz neue Sparte im Tourismusgeschäft belebt. Durch seine Arbeit brachte er gezielt zahllose interessierte Gäste in die Region und schuf damit ungezählte Arbeitsplätze. Er konnte sich in die Menschen hinein versetzen und ergründete, was die Gäste interessieren könnte; das lieferte er ihnen dann in vollem Umfang und zeigte, wie die Menschen früher lebten und wie das Leben unter der Burg von Hohenaschau in früheren Jahrhunderten ablief.

Er habe damit den Tourismus in der Region nicht verwaltet, wie viele andere, sondern gestaltet und mit immer neuen Facetten versehen. „Der beste Freund ist immer noch der Erfolg und damit kann man arbeiten im Priental und darüber hinaus“. Mit Kulturtourismus im besten Sinne habe er das Priental mit Sachrang und Aschau überregional zum Begriff gemacht und an der zeitgemäßen Vermittlung des Wirkens des Müllner Peter von Sachrang maßgeblich mitgewirkt.

Wolfgang Bude ist der dritte Preisträger des Sachrang Preises. Der Preis wurde von Robert Huber gestiftet und bisher an das Sachranger Musikerehepaar Margit Süß und Hansjörg Schellenberger (2010), sowie den Sachranger Dorfladen (2012) verliehen. Das Preisgeld in Höhe von 2000 Euro übergab Wolfgang Bude an den Aschauer Heimat- und Geschichtsverein.

 


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org