AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Samstag, 24. Oktober 2015

„Fein sein beinander bleiben“

Von: Heinrich Rehberg

Öffentliche Singstund des Chiemgau-Alpenverbands beim Gasthof Brucker in Aschau

„Fein sein beinander bleiben“, sang Musiklehrerin Gabi Reiserer in der Wirtsstube beim Gasthof Brucker in Aschau gemeinsam mit den Besuchern der Öffentlichen Singstund des Chiemgau-Alpenverbands und begleitet von Hans Wiesholzer. Knapp 90 Jahre war der älteste Besucher, der den Weg zum Brucker ins Vereinslokal der „Griabinga“ in Hohenaschau fand und die beiden jüngsten Sängerinnen gingen noch gar nicht in die Schule. Zwei Stunden sangen die Besucher miteinander und stellten erst beim abschließenden Lied fest, wie schnell doch die Zeit vergeht.

„Gemeinsam singen und gemeinsam musizieren – alt und jung immer miteinander“, der Chiemgau-Alpenverband bemüht sich sein Jahresmotto „Oid und Jung mitanand“ auch bei den gemeinsamen Musikveranstaltungen durchzuhalten. Die Singstund beim Brucker eröffnete eine Reihe von Veranstaltungen, die Gaumusikwart Thomas Hiendl durch den ganzen Chiemgau führen wird. Musiklehrer und namhafte Vertreter der regionalen Volksmusik unterstützen Hiendl in den Wintermonaten, um die Bevölkerung in den verschiedenen Gemeinden wieder mehr zum Singen zu animieren. Dabei sind keine Kenntnisse erforderlich, sowohl Text als auch Melodie werden gemeinsam „einstudiert“.

Die nächste Veranstaltung mit Gaumusikwart Thomas Hiendl unterstützt von Horst Kaltenegger ist am Mittwoch 25. November um 19.30 Uhr in Wildenwart in der Schlosswirtschaft.


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org