AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
25. August

Patricia v.Neapel
lat.: "dem Adel zugehörig"

25. August Patricia von Neapel

Persönliche Daten:

Pilgerin (* in Konstantinopel/Türkei (?); um 665 in Neapel/Italien)

Patricia hieß eine junge, als Wohltäterin bekannte Frau, die am oströmischen Kaiserhof lebte.

Die wohl legendarische Überlieferung berichtet, daß P. eine Verwandte des Kaisers Konstans II. war. An dessen Hof soll sie auch gelebt haben. Um eine Jungfrau bleiben zu können, floh sie. Sie gelangte nach Rom und erhielt dort die Jungfrauenweihe. Nachdem sie nach Konstantinopel zurückgekehrt war, gab sie ihren ganzen Besitz den Armen.

Da sie eine "Braut Christi" werden wollte, widersetzte sie sich der politisch motivierten Heirat, verteilte heimlich ihr ganzes Vermögen unter die Armen und begab sich auf eine Pilgerfahrt, die sie nach Jerusalem führen sollte. Doch das Schiff geriet in einen schweren Sturm, wurde vom Kurs abgetrieben und strandete an der Küste von Neapel. Die Pilgerin Patricia war zwar mit dem Leben davongekommen, starb aber kurze Zeit später am 25. oder 26. August 665.

Im Jahre 1549 wurden ihre Gebeine aufgefunden. Sie wurden übertragen und bald zeigten sich an ihnen Blutwunder.

(In der Diözese Neapel, wo Patricia Bistumspatronin ist, wird ihr Fest traditionell am 26.8. gefeiert, sonst ist als Gedenktag auch der 25.8.

Weitere Abwandlungen: Patrizia Patricia Patty Pat Patsy Trisha Patrice Tricia Patrycja Patrícia .

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org