AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
19. August

Johannes Eudes
hebräisch: "Gott ist gnädig"

19. August Johannes Eudes

Persönliche Daten:

Ordensgründer (* 1601 bei Argentan/Frankreich; † 1680 in Caen/Frankreich)

Johannes Eudes, ein charismatischer Priester, stammte aus einem kleinen Ort in der Normandie.

Nach dem Abschluss seines Studiums wurde er in Paris Mitglied der Oratorianer, einer Weltpriestervereinigung. Als in der Normandie eine Pestepidemie aus-brach, kehrte in seine Heimat zurück, um Kranken und Sterbenden in ihrer schweren Stunde beizustehen.

Bald schon eilte dem charismatischen Priester und Prediger der Ruf eines großen Volksmissionars voraus, den die Menschen schätzten und liebten. Zu seinen Missionen, 110 an der Zahl, strömten riesige Menschenmassen zusammen. Da Jean Eudes sehr bald bewusst wurde, welch wichtige Rolle einem Seelsorger zukam, gründete er 1643 die "Kongregation von Jesus und Maria". Diese war eine Vereinigung von Weltpriestern, die sich vor allem die Ausbildung von Priestern und Volksmissionaren zur Aufgabe machten.

Am 8. Februar 1647 ließ Johannes Eudes in Autun das erste liturgische Fest des Herzens Mariens feiern. Die Mutter Jesu ist für Eudes „der vollendete Typ“ des christlichen Lebens: In ihrem Herzen lebt und herrscht Christus vollkommen.

Eudes gründete 1641 in Caen ein Haus der „Zuflucht“, in dem sich fromme Frauen um ehemalige Prostituierte kümmerten, die ein neues Leben beginnen wollten. Daraus entwickelte sich die Ordensgemeinschaft „Unsere Frau von der Liebe“, aus der später die Schwestern vom Guten Hirten hervorgingen. Ein bekannes Mitglied dieses Ordens war die seliggesprochene Maria Droste zu Vischering.

Jean Eudes hat nicht nur für die Erneuerung des religiösen Lebens im Frankreich des 17. Jhdts Großes geleistet, er wird auch als der bedeutendste Volksmissionar der Franzosen angesehen. Er starb , knapp 80-jährig, am 19.August 1680 in Caen.

Gebet:

"Solange mein Herz schlägt,

solange meine Zunge sich zum Sprechen und meine Hand sich zum Schreiben bewegt, will ich den Namen Jesus predigen und schreiben. Ich will mein Leben, meinen Geist, meine Zunge, meine Feder nur dazu haben, die Erbarmungen dieses glorreichen Namens zu verkünden.“ (Johannes Eudes)

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org