AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
09. März

Franziska
lat.: "die Fränkische"

9. März Franziska

persönliche Daten:

Franziska von Rom * 1384, + 1440.

Sie stammte aus einem römischen Adelsgeschlecht und wollte mit 11 Jahren in ein Kloster eintreten, was ihre Eltern aber verboten. So heiratete sie einen reichen Adeligen, dem sie 40 Jahre eine treusorgende Gattin war.

Von einer schweren Krankheit genesen, sorgte sie für die Kranken in den Spitälern und nahm immer mehr Hilfesuchende in ihrem Haus auf. Sie gründete 1425 der weiblichen Zweig des Olivetanerordens (gehört zum Benediktinerorden).

Nach dem Tod ihres Gatten trat sie selbst als Nonne in diesen Orden ein und wurde nach wenigen Tagen zur neuen Oberin gewählt.

Francesca war mystisch begabt: Ihre von ihrem Beichtvater Giovanni Mattiotti gesammelten Visionen enthalten viele lehrhafte Elemente und stehen vorwiegend mit den Hauptfesten des Kirchenjahres in Zusammenhang

Für "Franziska" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Cissi, Fanchon, Fanny, Fränze, Franzi, Sissi, Ziska,

Darstellung:

Darstellung als Nonne in schwarzem Beneditinergewand mit Gürtel und weißem Schleier. Ihr Schutzengel als Diakon oder im weißem Chorrock neben ihr. Vor der Monstranz kniend, deren Strahlen ihr Herz treffen. Mit einem Brotkorb oder Bündel Holz (für die Armen).

Patron:

Patronin der Autofahrer (seit 1925 / neben Christopherus und Elias), der Frauen 

Wetterregel:

„Franziska sich Sonne einstellt / soll der Bauer bald auf sein Feld.”

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org