AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
07. März

Felicitas
lat.: "das Glück"

7. März Felicitas

persönliche Daten:

(Perpetua und) Felicitas. † 202 (oder 203) in Karthago, dem heutigen Vorort von Tunis in Tunesien

Die Sklavin Felicitas und ihre Herrin Perpetua waren verhaftet worden, weil sie sich als Katechumenen auf die Taufe vorbereiteten. Noch auf dem Weg zum Gefängnis empfingen sie die Taufe. Sie wurden gefoltert, dann zusammen mit weiteren Christen bei einer Vorführung, die Kaiser Septimus Severus zum Geburtstag seines Sohnes abhalten ließ, im Zirkus wilden Tieren vorgeworfen und, weil sie überlebt hatten, anschließend erdolcht. Zwei Tage vor ihrer Hinrichtung brachte Felicitas ein Kind zur Welt, sie war im achten Monat schwanger; das Kind wurde von einer christlichen Familie aufgenommen und aufgezogen.

Unter dem Eindruck ihrer Glaubensstärke traten viele Zuschauer, unter anderem auch der Gefängniswärter, zum Christentum über.

Über dem Grab von Perpetua und Felicitas wurde bald schon eine Kirche erbaut.

Für "Felizitas" ist auch Fee gebräuchlich.

Darstellung:

Darstellung: neben beiden eine wilde Kuh,  Felicitas mit Kreuz in der Hand und Kind auf dem Schoß.

Wetterregel:

Perpetua und Felicitas, die bringen uns das erste Gras.”

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org