AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
01. März

Albin
lat.: "der Weiße"

1.März Albin

persönliche Daten:

Albin * um 496, + 554.

Er war erst Mönch, dann Abt und wurde um 529 zum Bischof von Angers (Westfrankreich) geweiht. Er war streng zu sich selbst, betete, fastete und durchwachte ganze Nächte im Gebet, aber er war auch konsequent bei der Wiederherstellung der Moral des Klerus in seinem Bistum.

Die Legende berichtet, der bescheidene Mann habe die Gabe der Wunderheilung besessen.

Als Bischof nahm er an den Synoden von Orléans der Jahre 538, 541 und 549 teil.

Für "Albin" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Albine, Aubin,

Darstellung:

Darstellung als Bischof, Blinde heilend.

Patron:

Patron der kranken Kinder; bei Blindheit und Keuchhusten

Wetterregel:

"Sankt Albin Regen - keine Erntesegen".

"Regnet's stark an Albinus, / macht's dem Bauern viel Verdruss!"
"Albin Regen / kein Erntesegen."
Wenn es an St.Albin regnet, gibt es weder Heu noch Stroh."


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org