AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
08. Februar

Hieronymus Aemiliani
griech.: "heiliger Name"

8. Februar Hieronymus (Girolamo) Aemiliani

persönliche Daten:

Hieronimus Aemiliani * 1486 in Venedig in Italien
† 8. Februar 1537 in Somasca in Italien

Er stammte aus einer vornehmen venezianischen Familie und war Soldat. 1508 wurde er wunderbar aus einer Gefangenschaft befreit und führte dann ein Leben heroischer Buße und Nächstenliebe, pflegte Kranke und Verwahrloste und errichtete zahlreiche Waisenhäuser.

1528 gründete er, obwohl selbst immer Laie, eine Genossenschaft zur Unterstützung der Armen, die später nach dem Mutterhaus in Somasca „Somasker“ genannt wurde.
In mehreren oberitalienischen Städten kaufte er Häuser und gestaltete sie in Waisen-, Armen- und Krankenhäuser oder in Internate um, die alle von Mitgliedern seines Ordens betreut wurden.. Dafür verwendete er sein ganzes Vermögen und wurde deswegen von vielen nur ausgelacht.

Girolamo starb in Somasca - heute ein Ortsteil von Vercurago -, nachdem er sich während einer neuerlichen Pestseuche bei der Pflege an der tödlichen Krankheit angesteckt hatte.

Noch heute ist der Somasker-Orden in Italien tätig, in Belgien gibt es einen Orden der „Brüder vom heiligen Hieronymus Ämiliani”.

Für "Hieronymus" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Jero, Jerôme,

Darstellung:

Darstellung mit Kette in der Hand, Kugeln neben ihm (Bezug auf seine Militärlaufbahn und Gefangenschaft).

Patron:

Patron von Treviso, Venedig; der verlassenen und verwaisten Jugend, der Gründer von Schulen, Waisenhäusern und Besserungsanstalten für gefallene Mädchen.

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org