AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
02. Januar

Basilius d.Große
griech.: "der Königliche"

2. Januar Basilius d. Große

persönliche Daten:

Basilius der Große * 329/331, + 397.

Kirchenlehrer. Er entstammte einer vornehmen christlichen Familie aus Kapadokien und studierte in Cäsarea, Konstantinopel und Athen.

356 empfing er die Taufe, verschenkte sein ganzes Vermögen und zog sich an das Südufer des Schwarzen Meeres zurück. Hier arbeitete er mit Gregor von Natians die Mönchsregeln aus, die bis heute für das östliche Mönchsleben bestimmend sind.

364 wurde er Priester und entfaltete in Cäsarea eine intensive seelsorgerische, soziale und kirchenpolitische Tätigkeit.

370 wurde er Erzbischof von Cäsarea und damit Metropolit von ganz Kapadokien. Er kämpfte besonders gegen den Arianimus.

Basilius starb nach längerer Krankheit im Alter von 49 Jahren.

Basilius, sein Bruder Gregor von Nyssa und sein Freund Gregor von Nazianz werden gemeinhin „die großen Kappadokier” genannt; Basilius gilt der West- wie der Ostkirche als Kirchenvater.

Er war ein Theologe von überragenden Fähigkeiten, ein glänzender Prediger und Neugestalter der Liturgie. Zahlreiche Schriften und Abhandlungen beweisen die geistige und charakterliche Größe des begnadeten Theologen.

Für "Basilius" ist auch Wasil gebräuchlich.

Darstellung:

Darstellung im Bischofsornat der griechischen Kirche mit Taube (Sinnbild des hl. Geistes) auf dem Arm. Neben ihm Feuer.

Patron:

Patron der Mönche.

Wetterregel:

"Wie der Basillus, so der September."

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org