AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
13. August

Kassian
lat.: "der Beraubte"

13. August Kassian

Persönliche Daten:

Märtyrer (* in Rom/Italien; † um 304 in Imola/Italien

Kassian, Märtyrer zu Imola, war möglicherweise der erste Bischof von Säben in Südtirol.

Er war Schulmeister der norditalienischen Stadt Imola und weigerte sich, im Unterricht die römischen Götter zu verehren. Da er jedoch das Christentum lehrte, wurde er zum Tode verurteilt. Die Strafe wurde von seinen wütenden Schülern ausgeführt (er hat sie oft körperlich gezüchtigt), die ihn mit eisernen Griffeln erstachen.

Bei einer Öffnung seines Grabes in Imola 2004 wurde festgestellt, dass an seinem Schädel Spuren des Martyriums nachzuweisen sind, die mit der Heiligenlegende in Einklang sind. Damit scheint erwiesen zu sein, dass Kassian tatsächlich lebte.

Wird dargestellt:

Er wird mit Schreibgriffeln, Schreibtafel und Schulgeräten abgebildet oder entkleidet am Pfahl.

Patron:

Er ist Patron der Diözese Bozen-Brixen (Südtirol), der Lehrer, Erzieher und Stenografen.

Wetterregeln:

„Wie‘s Wetter zu Sankt Cassian, so hält es viele Tage an.“